26. MÜNCHNER KG-WETTBEWERB // EINGEREICHTE KURZGESCHICHTEN

Christian Pohlenz Zwischengeschoß Noch 83 Worte. Lächerlich in einer Unterhaltung, mörderisch hingegen, wenn man eine Rezension fertigzustellen und über das Buch so gut wie nichts zu sagen hat.   Aus dem Schlafzimmer erklang ein Bollern. Der Koffer, er war Marias mächtigste Waffe. Schon zwei Mal hatte sie ihn gepackt, war ausgezogen und dann wieder zurückgekehrt, wenn […]

Share on TumblrEmail this to someoneShare on StumbleUponPin on PinterestShare on Facebook

26. Münchner KG-Wettbewerb // Eingereichte Kurzgeschichten

Bernhard Falk Sugarbaby Felix steht auf, stößt den Hocker zurück und geht ans Fenster. Vom zehnten Stock sieht die Welt da unten aus wie eine Eisenbahnlandschaft. Aber in Eisenbahnlandschaften stehen keine Wohnblöcke. Nur hübsche Einfamilienhäuser mit Gärten. Er blickt auf die Betontürme gegenüber, auf leere Straßen, auf ein paar Büsche, die gerade anfangen zu blühen. […]

Share on TumblrEmail this to someoneShare on StumbleUponPin on PinterestShare on Facebook

26. Münchner KG – Wettbewerb // Eingereichte Kurzgeschichten

Joshua Beer Schwellengeruch In meiner Stammkneipe fragte mich mein Einschenker einmal: „Was ist bei dir eigentlich Heimat?“ Ich sah und hörte alles nur durchs Bier, das meiste sank so weg, doch diese Frage riss mich hoch. Heimat, das ist nicht leicht zu fassen, das zerfällt einem so, dachte ich. Aber ich sagte: „Heimat, das ist […]

Share on TumblrEmail this to someoneShare on StumbleUponPin on PinterestShare on Facebook

26. Münchner KG-Wettbewerb, 4. Platz: Rolf Siegmann – Der Zauberer in Stockholm

Sie richten mir Grüße aus. Ich kann die Tränen nicht aufhalten, weine, um zu verstehen, um den Druck zu verringern, der sich auf die Seele gelegt hat. Wer nicht weint, hat sich selbst verloren. Der Zauberer besitzt keine Tränen, ein Defekt, den er gar nicht wahrnimmt. Wenn er mich bemerkt, starrt er mich an, als […]

Share on TumblrEmail this to someoneShare on StumbleUponPin on PinterestShare on Facebook

Kulinarischer Literaturinterpret: Kleiner Geschmacks-Jaeger

Dass sich die zwei Jungs von G’schmackes ihre zwei Lieblingskolleg/innen aus dem ‚Esszimmer‘ geholt haben, passt nicht nur in unser Konzept der Publikumslesung mit vier Geschichten. Bei so viel Motivation und Erfahrung wissen vier, dass alle guten Dinge wir sind. Zumindest am 19.12. (fast vier Tage vor Weihnachten, einem Tag vor dem 4. Advent). Vier […]

Share on TumblrEmail this to someoneShare on StumbleUponPin on PinterestShare on Facebook