• 27. Deutscher Kurzgeschichtenwettbewerb – Publikumslesung

    Unser diesjähriger Literaturwettbewerb ist durchgeführt. Der Publikumspreis ging an Andrea Behrens für ihre Geschichte ‚Schnee von gestern‘, ein Text über Verlust und den Umgang damit. Den Juror/innenpreis gewann Leszek Stalewski mit ‚Strahlen‘, eine Geschichte, die eine vermeintliche Freundschaft im Lauf der Zeit beobachtet. Mit in der Siegerrunde: Frank Schliedermann nimmt uns mit ‘test … test […]

    Share on TumblrEmail this to someoneShare on StumbleUponPin on PinterestShare on Facebook
  • 1. Platz beim 27. Deutschen Kurzgeschichtenwettbewerb

    Schnee von gestern von Andrea Behrens Weißt du noch? Der Tag, an dem ich deine Seele fand und sofort wieder verlor? Du hattest sie in einem alten Arbeitshandschuh versteckt, auf einer Parkbank im Lessingpark. Ausgerechnet im Lessingpark, wo die Penner rumlungern, die Heimatlosen, Ruhelosen. Praktisch jeder hätte ihn da mitnehmen können. Es war ein guter […]

    Share on TumblrEmail this to someoneShare on StumbleUponPin on PinterestShare on Facebook
  • 2. Platz beim 27. Deutschen Kurzgeschichtenwettbewerb

    Test, Test…Cinderella has left the building von Frank Schliedermann   Das mit dem Mikro funktioniert nicht. Habe ich doch gleich gesagt. Aber niemand wollte es hören. Ich müsse nur näher ran, hat Robs gemeint. Da müsse nachher Lippenstift dran sein. Das hätte er wohl gern. Im Saal wird es unruhig. 300 geladene Gäste, viele bekannte Gesichter […]

    Share on TumblrEmail this to someoneShare on StumbleUponPin on PinterestShare on Facebook

26. MÜNCHNER KG-WETTBEWERB // EINGEREICHTE KURZGESCHICHTEN

Andreas Thamm Kerben Am Anfang wussten wir nicht so recht, dann baute ich etwas auf, später rasten wir durch Polen. Du hattest etwas mit dem Wortwitz am Laufen und noch dieses eine Mal etwas vor dir. Man trägt so etwas mit sich herum; wie die Mütze, unabsichtlich schief auf dem Kopf, wie die Reste vom […]

Share on TumblrEmail this to someoneShare on StumbleUponPin on PinterestShare on Facebook

26. MÜNCHNER KG-WETTBEWERB // EINGEREICHTE KURZGESCHICHTEN

Adi Traar Übern Berg sein, und übern Fluss Nichts ist, wie es einmal war. Und was nicht sein kann, das ist auf einmal. Irgendwie fatal. Von wo ich denn herkäme, weil das sei nicht so einfach heutzutage mit dem Corona, sagt meine Gastwirtin in spe am anderen Ende der Leitung. Aha, da hätten wir es […]

Share on TumblrEmail this to someoneShare on StumbleUponPin on PinterestShare on Facebook

26. MÜNCHNER KG-WETTBEWERB // EINGEREICHTE KURZGESCHICHTEN

Bernhard Horwatitsch Amelie Der Leib  wird aufgelöst in Tränen, zum zweiten Grabe wird die Welt, in das, verzehrt von bangem Sehnen, das Herz als Asche niederfällt. Es ist lange her. Seit jener Zeit verschlang er die Frauenherzen. Sie flogen ihm zu, als wäre er Incubus persönlich. Doch er erlebte dabei nichts. Dass das Herz für […]

Share on TumblrEmail this to someoneShare on StumbleUponPin on PinterestShare on Facebook

26. MÜNCHNER KG-WETTBEWERB // EINGEREICHTE KURZGESCHICHTEN

Gertrud Scherf Ekel Danke, es geht. Schmerzen – ja schon, aber nicht mehr so schlimm. Gut, also ich erzähle. Angefangen hat alles bei der Hochzeit eines guten Freundes, aus Studienzeiten. Das Abendessen war überwältigend, protzte mit sieben Gängen. Als das Spanferkel hereingetragen wurde, ist es passiert: Mir wurde übel. Alles war dran – der Kopf […]

Share on TumblrEmail this to someoneShare on StumbleUponPin on PinterestShare on Facebook

26. MÜNCHNER KG-WETTBEWERB // EINGEREICHTE KURZGESCHICHTEN

Gabriele Petricek Am Steg  Hubschrauberrotieren. Gelb. ÖAMTC. Nervenschlagend das Knattern von Christophorus 9. Vertreibt den Spirit sommerlicher Leichtigkeit. Die Riesenlibelle laut überm Wasser. Ertrank jemand? Unterm Wasserspiegel schon. Das Ereignis nicht bemerkt. Schlüpfte aus dem Hubschrauberbauch ein Seil hervor? Kentert wer und fällt ins Wasser, so ufernah zumal, bleibt das festgewirkte Tau im Rettungslibellenbauch aufgerollt.  […]

Share on TumblrEmail this to someoneShare on StumbleUponPin on PinterestShare on Facebook