• Update Publikumslesung 29. DKW: Manuel vom Broeding kocht!

    Die vier Siegergeschichten des  29. DKW werden in der Alten Kongresshalle gelesen. Zwei Textblöcke a zwei Geschichten sind durch eine große Pause getrennt.  Natürlich gibts zu essen und zu trinken. Manuel Reheis vom Restaurant Broeding, Slow-Food-Spezialist, hat sich was Passendes ausgedacht, wahlweise vegetarisch oder mit Fleisch: Topfenknödel und Filderkraut mit Frankfurter Grüner Sauce und Brotchips Filderkraut […]

    Share on TumblrEmail this to someoneShare on StumbleUponPin on PinterestShare on Facebook
  • Publikumslesung 29. Deutscher KG-Wettbewerb, 2. März 24

    DEINE Geschichte wollte wir hören und sind schier überrannt worden mit weit über 1000 Einsendungen, mussten sogar den Abend der Publikumslesung verschieben, um alles geordnet organiseren zu können. Was ist die Idee hinter dem Thema? In einer Zeit, in der der Marktwirtschaft vieles geopfert wird, das Regionale zum Beispiel, in der wir täglich mit Produkten […]

    Share on TumblrEmail this to someoneShare on StumbleUponPin on PinterestShare on Facebook
  • Münchner Philharmoniker – unser Abo 2024

    Geradenoch rechtzeitig für Weihnachten – die Qual der Wahl: unser Abo mit den Mphils 2024: Du hast die Möglichkeit, aus fünf Konzerten der Münchner Philharmoniker in der Saison 2024 drei Karten zu wählen. Jedes Abo a drei Karten kostet 72,00 Euro, Sitzplatzkategorie 1-4 gemischt. Die Konzerte finden in der Isarphilharmonie statt. Reservierungen und Zahlungsmodalitäten unter  […]

    Share on TumblrEmail this to someoneShare on StumbleUponPin on PinterestShare on Facebook

Jurymitglied Dr. Fridolin Schley

1976 in München geboren, debütierte 2001 mit dem Roman Verloren, mein Vater. Es folgten Veröffentlichungen in den Bereichen Prosa, Essay und Literaturwissenschaft. Zuletzt erschien der Roman Die Verteidigung, der mit dem Tukan-Preis ausgezeichnet wurde. Seit 2021 leitet Fridolin Schley den Bereich Literatur im Münchner Kulturreferat.

Share on TumblrEmail this to someoneShare on StumbleUponPin on PinterestShare on Facebook

Jurymitglied Prof. Dr. Kathrin Bleuler

Anna-Kathrin Bleuler (geboren 1975 in Zürich) studierte Deutsche Sprache und Literatur des Mittelalters, Germanistische Linguistik und Theaterwissenschaft in Zürich und München (1996-2002) und absolvierte darüber hinaus die Schauspielschule in Zürich (1993-1996). Zwischen 1995 und 2004 übernahm sie zahlreiche Film-, Fernseh- und Theaterrollen bei verschiedenen Produktionsfirmen in Deutschland, Kanada und der Schweiz. 2006 hat Bleuler an […]

Share on TumblrEmail this to someoneShare on StumbleUponPin on PinterestShare on Facebook

Helmut Krausser Jurymitglied!

Kraussers Karriere begann mit 16 Jahren, als er in der BR-Sendereihe Pop Sunday ‚13 pessimistische Gedichte‘ vorstellte. Er veröffentlichte zahlreiche Hörspiele, Erzählungen, Lyrikbände, Bühnenwerke und Romane, darunter ‚Fette Welt‘ und ‚Der große Bagarozy‘, die verfilmt wurden. Seit 2010 arbeitet er auch als Komponist, im Wintersemester 2007/08 hatte er die Poetikprofessur an der LMU München inne. […]

Share on TumblrEmail this to someoneShare on StumbleUponPin on PinterestShare on Facebook

Jurorin beim Deutschen KG-Wettbewerb: Stefanie Jaksch

Unsere Jurorin Stefanie Jaksch leitet den im Moment wohl spannendsten Verlag in der deutschsprachigen Literaturlandschaft. Sie stammt aus Erlangen und kam nach dem Studium der Theater- und Medienwissenschaft sowie der Amerikanistik nach Stationen an Theatern in Stuttgart, Göttingen und Heidelberg 2011 nach Wien, wo sie im Literaturbuffet Lhotzky und im Buchkontor die Liebe zum Buchhandel […]

Share on TumblrEmail this to someoneShare on StumbleUponPin on PinterestShare on Facebook

28. Deutscher KG-Wettbewerb am 19.11.22 – Publikumslesung

Liebe Gäste, wir präsentieren die Publikumslesung des Deutschen Kurzgeschichtenwettbewerbs in neuem Kleid und freuen uns auf euch am 19. November (vorverlegt, Einlass 19:00 Uhr, Beginn 20:00 Uhr) in der Alten Kongresshalle München. Die Lesung ist wie gewohnt in musikalische und kulinarische Interpretation integriert. Dabei wird das Thema ‚Was für!‘ in nur einem Speisegang wiedergegeben, der […]

Share on TumblrEmail this to someoneShare on StumbleUponPin on PinterestShare on Facebook