Ammererhof im Nationalpark Hohe Tauern

Der Hof liegt auf 1300 Meter Höhe. Sie kochen verdammt gut(bürgerlich), besonders die Eierspeisen haben’s uns angetan. Die Zimmer sind billig. Die Stub’n ist urgemütlich. Die Schlittenstrecke liegt vor der Tür (und bei Bedarf wird man von unten mit dem Schneebob abgeholt). Und wer dann noch Eisklettern will, kann das direkt vor der Tür machen. […]

Share on TumblrEmail this to someoneShare on StumbleUponPin on PinterestShare on Facebook

Therme Vals bei Chur

Muss sein. Ja, oft haben die Preise was fast schon ekelhaft Elitäres und ich rede hier nicht von der Therme Erding, obwohl die auch nicht ganz billig ist. Wenn ich Therme denke, meine diese mutig gemachten Wasserwelten jenseits der Design-Vorstellungskraft von Fliesenlegern und Mauern (das ist jetzt nicht bös gemeint, ich steh auf solides Handwerk), […]

Share on TumblrEmail this to someoneShare on StumbleUponPin on PinterestShare on Facebook

Hotel Sax in Paris

Nicht nur für Siebziger-Jahrgänge eine Wohlfühleinrichtung. Die knallfarbigen Möbel und Accesoires , die Flokati-Schlafzimmerteppiche, die runden Plastikregale, Schwebestühle, Frankfurter Eier und einfach alles, was es in eienr Zeit gab, als das Leben noch dufte war. In diesem Hotel hat es eine Bleibe und deswegen bleib ich da immer, wenn ich in Prag bin – was […]

Share on TumblrEmail this to someoneShare on StumbleUponPin on PinterestShare on Facebook

Untervernatschhof im Schnalstal (bei Meran)

Nach und nach kommen die Plätze wieder hoch, die es geschafft haben, sich festzusetzen. Einer davon ist der Untervernatschhof überhalb von Meran. Am Meraner Höhenweg gelegen (der ja auch wieder so ein touristischer Magnet ist) kocht hier das Bergmutterl gute Hausmannskost. Die Zimmer im Bauernhaus sind aus einer anderen Zeit (um 1780), bei allen schleift man […]

Share on TumblrEmail this to someoneShare on StumbleUponPin on PinterestShare on Facebook

Lago Maggiore, Isola Pescatori – Hotel Verbano

Es gibt deutlich zuviele Touristen dort, die Preise der reinste Nepp, aus jedem Fenster bekommt man irgendwas verkauft. Aber wenn man auf der Isola Pescatori (ggüber von Stresa am Lago Maggiore) übernachtet, kann man eine dieser Capri-Fischer-Kitsch-Szenarien erleben, die einem ins Gemüt brennen und dort für immer stehen bleiben. Es ist einfach unlaublich schön da, […]

Share on TumblrEmail this to someoneShare on StumbleUponPin on PinterestShare on Facebook